Neu

  2021

 


26.06 Premiere Kreuzviertel Dortmund "Die Stadtspürnasen"

⇛ 17.06. Aufnahme - Hörspiel  "Die großen Bäume" 
nach einer Geschichte von Paul Scheerbart aus dem Jahre 1912 für Kinder und Erwachsende ab 8 Jahren. 
Mit Anna Borsdorf (Sprecherin) bei soundcloud, Nils Willers (Sprecher, Regie und Autor) und Max Klör (Musik, Komposition, Sounddesign)


⇒ 09.-12.04. Musikvideodreh "Frank will tanzen" von DA_H1
    Rolle: Frank





 

 

⇒ 02.-04.05. Aufnahme "Die Stadtspürnasen" - Interaktives Hörspiel in Dortmund für Kinder ab 6 Jahren wird aufgenommen.
Eine Pott Knox Produktion
Rolle: Dr. Wolfram Lupus

⇒ "Auf geht´s" Künstlerstipendium NRW 2020/21
Theaterstück "Siebzehn Minuten bis Bielefeld" fertig gestellt.
Tom, neunzehn Jahre alt, muss seinen Führerschein für einen Monat abgeben und 280,- Euro Strafe zahlen.
Die fünfunddreißig Kilometer von der kleinen Stadt bis nach Bielefeld hat er in siebzehn Minuten zurückgelegt, über Landstraßen, durch geschlossene Ortschaften, im Tunnel haben sie ihn dann geblitzt, fünfundsechzig km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.
Er fühlt sich als König der Landstraße, prahlt vor seinen Freunden, will von seiner Freundin Anna bewundert werden und versucht, mit seiner vermeintlichen Großtat die Probleme in seinem unmittelbaren Umfeld zu verdrängen.
Sein Vater ist nämlich davon überzeugt, dass die Illuminaten den Virus in Umlauf gebracht haben, um zusammen mit Bill Gates, der in Wahrheit durch einen Doppelgänger ersetzt worden ist, die Weltherrschaft zu übernehmen, seine Mutter flüchtet sich derweil in digitale Shoppingorgien, wohingegen sein Bruder sich mit Leuten von der Identitären Bewegung eingelassen hat und im Verdacht steht, einen syrischen Flüchtling am Bahnhof von Bielefeld zusammengeschlagen zu haben. Als dann sein bester Freund Eniz auch noch Anna anmacht, ist das Maß voll, und er haut ihm kurzerhand eine rein. Am nächsten Tag will Tom mit Anna nach Bielefeld fahren, um seinen Führerschein bei der Polizei abzugeben. Doch dort kommt er nie an.

⇛ Ein Schmankerl oder ein Gaumenreiz aus der Vergangenheit
    direkt aus dem Archiv der TAZ:
    Premiere von Theater Vanilla Gorgon im Club Gerald Philippe, Berlin Treptow
    vom 12.07.1991 - Vom Dada zum Wowo: Die Sprache in der Mangel

2020

 

 

Fast hätte es so ausgesehen:

➤ 23.04. "Der zerbrochene Krug" (Heinrich v. Kleist), Theater Ulm
Rolle: Frau Brigitte, Regie: Jasper Brandis - bis 19.07.

➤ 28.02. "Auerhaus" nach Bov Bjerg, Theater Ulm,  
Rolle. Harry u.a., Regie: Valentin Stroh
Die Premiere und zweite Vorstellung noch geradeso gespielt.

Weitere Vorstellungen wären gewesen: 06., 25.03. + 03., 19., 30.04. + 05., 08., 16., 30.05. + 11., 23.06. + 10.07.

 

Auerhaus mit Stephan Clemens, Marie-Louise Kerkhoff

➤  17. + 22.01. "Peterchens Mondfahrt", Theater Ulm,
Rollen: Sandmann, Weihnachtsmann, Mondmann, Vater
Regie: Martin Burowski